Andere Sportarten

Die LoL Prime League geht in die heiße Phase

Juli 15, 2020Februar 17th, 2022

Die so genannte Prime League bietet für viele aufstrebende Talente die direkte Verbindung zur LEC und ist somit das wichtigste Sprungbrett für eine Karriere als Profi-E-Sportler. Wie bereits erwähnt, ist die Prime League in Sachen Spannung sehr nahe an der LEC, denn nach elf von achtzehn Spieltagen ist noch immer fast alles möglich.

Die Tabellensituation

Für eine kleine Überraschung sorgte das Team von Gamerlegion. Letztes Jahr waren sie noch in der Division 1 der Prime League unterwegs, jetzt stehen sie an der Spitze der Pro Division und lassen Teams, wie die Unicorns of Love Sexy Edition, oder Schalke 04 Evolution, hinter sich. Nichtsdestotrotz warten hinter Gamerlegion weitere Top-Teams mit teilwese nur einem Sieg Abstand. Die Unicorns of Love Sexy Edition sind ihnen dicht auf den Fersen und wollen natürlich auch eine gute Ausgangssituation für die Playoffs. Dicht gefolgt wird UoL von FC Schalke 04 Evolution und OP innogy eSport, welche den dritten Platz belegen. Aber auch für ad hoc gaming, EURONICS Gaming, mousesports und BIG gibt es noch gute Chancen, die Playoffs zu erreichen. Mit dem Split abschließen sollten mYinsanity und SK Gaming Prime. Vor allem SK Gaming Prime konnte noch keinen einzigen Sieg einfahren und belegt damit den letzten Platz der Tabelle. Dadurch zeichnet sich ein gutes Bild ab, wen wir in diesem Split in den Playoffs sehen werden. Gamerlegion, Unicorns of Love und Schalke 04 Evolution werden es sich nicht mehr nehmen lassen, die Playoffs zu erreichen. Weitere heiße Favoriten sind auf jeden Fall mousesports, ad hoc gaming und OP innogy. Wer es am Ende schafft, wird sich aber bald zeigen.

Die Playoffs

Die Playoffs in der Prime League sind ähnlich, wie die in der LEC. Die sechs besten Teams nehmen daran Teil und kämpfen sich durch ein Upper- und Lower-Brackets ins Finale. Dort wartet ein Preisgeld von maximal 20.000 Euro und die Teilnahme an den EU Masters. Besonders diese Teilnahme ist sehr interessant für alle Spieler. Sie sind der größte europäische Bewerb nach der LEC. Dementsprechend besser sind die Chancen auch von einem LEC Team gedraftet zu werden, denn die EU Masters werden natürlich besonders intensiv gescoutet. Ein weiterer Grund, sich auf die EU Masters zu freuen, sind die 40.000 Euro Preisgeld für den Gewinner. Natürlich macht es sich auch im Portfolio des Spielers sehr gut, die EU Masters gewonnen zu haben.