Basketball

NBA: Boston Celtics setzen auf Freedom

Dezember 21, 2021

Enes Kanter ist ein ganz und gar besonderer Basketball-Profi. Der in Zürich geborene US-Amerikaner nutzt seine Rolle in der Öffentlichkeit für Aktivismus – und hat deshalb sogar seinen Namen geändert.

Nachname? Freedom

Im Juni 2020 nimmt ein großer Mann das Mikrofon bei einer Demo in Boston in die Hand. „Mein Name ist Enes Kanter und ich spiele für die Boston Celtics. Wir brauchen einen Wandel und der kann nicht warten. Wir sind auf der guten Seite. Black Lives Matter!“, ruft er den Demonstrierenden zu. Kanter, Center bei den Bolton Celtics, geboren in Zürich, gehört zu den Leistungsträgern beim NBA-Traditionsklub von der Ostküste. Und macht keinen Hehl daraus, dass er seine Rolle in der Öffentlichkeit für Aktivismus nutzen will. Er nutzt seine Reichweite immer wieder, um auf Missstände aufmerksam zu machen. Und hat daher nicht zuletzt im Zuge seiner US-Einbürgerung seinen Nachnamen zu „Freedom“ geändert.

Zensierte Körbe

Im Zentrum seiner kritischen Äußerungen auf sozialen Medien oder in Medien steht vor allem eine Person: der türkische Präsident Recep Erdogan. Kanter, der in der Schweiz als Sohn türkischer Eltern geboren wurde, ist Anhänger der Hizmet-Bewegung des islamischen Predigers Fethullah Gülen. Gülen gilt als politischer Gegner des autoritären türkischen Präsidenten und lebt seit 1999 im Exil im US-Bundesstaat Pennsylvania. Kanter Freedoms angespanntes Verhältnis zum Machthaber seiner ersten Heimat führte sogar dazu, dass er bis vor kurzem als staatenlos galt, da sein türkischer Pass annulliert wurde. Laut eigener Aussage erhalte er immer wieder Morddrohungen, einmal sagte Kanter, seine Liebe zu Erdogan-Kritiker Gülen sei größer als jene zu seiner Familie, deshalb gilt der Basketballprofi in der Türkei gar als Teil einer terroristischen Organisation. Auch einen Entführungsversuch hat er laut eigener Aussage bereits hinter sich. Türkische Medien zensieren mitunter Körbe von ihm in dder Berichterstattung über die NBA.

Teamkollege von Dennis Schröder

Das ändert alles nichts daran, dass er 29-jährige Enes Kanter Freedom bei den Boston Celtics zu den Leistungsträgern zählt. Das Team, bei dem auch der deutschen Nationalspieler Dennis Schröder unter Vertrag steht, verlor zuletzt gegen die 76ers mit 103:108, ist aber bereits am Donnerstag (1:30 Uhr) gegen die Cavaliers zum nächsten Mal im Einsatz.