Bundesliga

Die 5 wichtigsten Fragen zum 6. Spieltag: Von der Fürther Historie bis zu Fischers weißer Weste

September 24, 2021

Einige Teams sind gut gestartet, manche hinken allerdings den eigenen Erwartungen noch nach. Die wichtigsten Fragen zum 6. Spieltag der Bundesliga.

Befreit sich Mönchengladbach?

Der Saisonstart ist Borussia Mönchengladbach nicht unbedingt geglückt. Nach fünf Spieltagen stehen die „Fohlen“ mit nur vier Zähler auf dem 16. Tabellenplatz. Das Programm wird nun allerdings nicht leichter, denn es wartet Dortmund. Dort ist bekanntlich Marco Rose, der frühere Gladbach-Trainer, nun der Chef. Was nicht unbedingt für Mönchengladbach spricht: Trainer Adi Hütter hat noch nie gegen eine von Marco Rose trainierte Mannschaft gewonnen. Zudem gilt es einmal mehr den norwegischen Stürmer Erling Haaland in den Griff zu bekommen. Der 21-Jährige hält schon bei sieben Saisontreffern.

Kann Mainz mal wieder gegen Leverkusen gewinnen?

Sieben Spiele lang ist Leverkusen gegen Mainz bereits ohne Niederlage. Die Mainzer, die ebenso gut in die Saison gestartet sind, wollen diese Serie nun natürlich beenden. Zuletzt konnte Mainz gegen Leverkusen vor vier Jahren gewinnen. Unter den damaligen Torschützen war etwa Abdou Diallo.

Schreibt Fürth diesmal Geschichte?

Noch nie hat Greuther Fürth gegen Bayern München einen Sieg feiern können. Der bislang letzte Punktgewinn der Fürther gegen Bayern resultiert aus dem Jahr 1963, wo ein 1:1 geholt werden konnte. Seit mehr als acht Jahren sind die beiden Klubs ohnehin nicht mehr aufeinander getroffen. Damals waren unter anderem noch Christopher Nöthe, Zoltan Stieber oder Abdul Rahman Baba im Fürther Trikot unterwegs.

Kommt Leipzig in die Gänge?

Nach den Abgängen von Julian Nagelsmann, Dayot Upamecano und Marcel Sabitzer blieb in Leipzig kaum ein Stein auf dem anderen. Auch der Trainerwechsel brachte weitere Änderungen mit sich. Nun ist die Mannschaft noch auf der Suche nach der richtigen Abstimmung und Form. Vier Zähler nach fünf Spieltagen entsprechen absolut nicht den Ansprüchen der Leipziger. Nun kommt mit Hertha BSC ein Gegner, der kaum besser in die Saison startete. Die Mannschaft von Jesse Marsch steht unter Zugzwang. Neuzugänge wie Andre Silva oder Brian Brobbey stehen in der Pflicht, dass es nun auch mit dem Tore schießen wieder häufiger klappt.

Wer gibt die weiße Weste ab?

Frank Kramer hat als Trainer bisher noch nie gegen Union Berlin verloren, Urs Fischer wiederum hat als Trainer noch nie gegen Bielefeld verloren. Nun treffen Kramers Bielefelder und Fischer Eiserne aufeinander. Nur bei einem Remis könnten beide Trainer ihre jeweiligen Bilanzen verteidigen. Womöglich muss jedoch einer der beiden seine weiße Weste abgeben.