Bundesliga

Die 5 wichtigsten Fragen zum 7. Spieltag: Von Bayerns Übermacht zu Fürths offenen Toren

September 30, 2021

Während Leipzig, Fürth und Frankfurt am 7. Spieltag der Deutschen Bundesliga auf eine Trendumkehr hoffen, wollen die Bayern, Union Berlin und Mainz 05 ihre beeindruckende Frühform bestätigen. Der BVB muss zudem beweisen, dass die Niederlage gegen Gladbach lediglich ein Ausrutscher war.

Kann Frankfurt just gegen die Über-Bayern gewinnen?

Eintracht Frankfurt ist mit Oliver Glasner noch nicht richtig in Schwung gekommen. Die Hessen warten noch immer auf den ersten Saisonsieg. Die Trendumkehr dieses Wochenende zu schaffen, gilt jedoch als wahre Herkulesaufgabe. Denn Frankfurt muss am Sonntag nach München reisen. Der Rekordmeister aus Bayern hat sich zuletzt in beeindruckender Form präsentiert und gab sich seit dem Remis am ersten Spieltag gegen Borussia Mönchengladbach keine Blöße mehr.

Wird Dortmund vs. Augsburg wieder zum Schlager?

Borussia Dortmund und der FC Augsburg – das Aufeinandertreffen dieser beiden Mannschaften hat bereits in den letzten Begegnungen stets für Spannung und Spektakel gesorgt. Unvergessen ist beispielsweise der Hattrick, der Erling Haaland bei seinem Debüt in Schwarz-Gelb gegen Augsburg beim 5:3-Erfolg im Jänner 2020 gelang. Dortmund machte dabei zwei Mal einen Zwei-Tore-Rückstand wett. Doch auch Augsburg wusste dem BVB schon weh zu tun. Zum Saisonauftakt letztes Jahr fügten die Bayern den Dortmundern eine bittere 0:2-Niederlage zu. Frei nach dem Gesetz der Serie dürfen sich die Fans aber auf Tore freuen: In den letzten zehn Aufeinandertreffen der beiden Teams fielen 39 Treffer.

Wer gewinnt das Duell der Überraschungsteams?

Union Berlin und Mainz 05 spielen in der laufenden Saison erfrischenden und beherzten Fußball. Lediglich der ebenfalls überraschend starke Effzeh aus Köln liegt zwischen dem Tabellensechsten und Tabellenachten vor dem Aufeinandertreffen der beiden Teams. Im direkten Duell der Karnevalstruppe mit den Eisernen erwartet die Fans ein aufregender Fight um die Punkte im Schlager der kleinen Überraschungsteams. Leicht zu favorisieren, dürften dabei die Mainzer sein – auch deshalb, weil Union Berlin das Spiel in der Conference League wohl noch in den Knochen stecken wird.

Ist die Trendumkehr bei RB eingeläutet?

RB Leipzig hat sich vergangene Woche mit einem 6:0-Kantersieg über Hertha BSC Berlin den Frust über den verpatzten Saisonstart regelrecht von der Seele geschossen. Wer bei den Sachsen die Hoffnung hatte, dass es jetzt so richtig losgeht, wurde aber bereits am Dienstag eines Besseren belehrt. Eine bittere 1:2-Niederlage in der Königsklasse gegen Brügge sorgte für Ernüchterung und Enttäuschung bei den Bullen. Gegen Aufsteiger Bochum, der bereits vier Spiele auf einen vollen Erfolg wartet, soll am Samstag zumindest der Ligalauf fortgesetzt werden.

Bleibt Greuther Fürth das Kanonenfutter der Liga?

Als Aufsteiger hat man es in der Deutschen Bundesliga selten leicht. Das musste neben dem VfL Bochum auch Greuther Fürth bereits schmerzlich erfahren. Nach sechs Spielen halten die Fürther bei lediglich einem Zähler. Besonders bedenklich stimmt das Abwehrverhalten: bereits 16 Mal musste Keeper Burchert hinter sich greifen. Im Freitagsspiel wartet mit Köln zudem kein leichter Brocken. Die Geißböcke sind stark in die Saison gestartet und mussten sich bisher nur dem FC Bayern beugen.