DartsPremier League

Raymond van Barnefeld: PDC-Comeback ausgeschlossen, dafür Duell mit Taylor

April 6, 2020

Raymond van Barneveld zählt zweifelsfrei zu den größten Darts-Legenden und ist in seiner Heimat, den Niederlanden, mitverantwortlich für eine große Darts-Euphorie. Bei der WM im Dezember 2018 beendete der PDC-Weltmeister von 2007 seine Karriere.

Seine Darts hat van Barneveld aber natürlich noch nicht komplett auf die Seite gelegt. Zu Jahresbeginn bestritt er sogenannte Exhibitions, wo er in diversen Dartsclubs oder bei Dartsgalas seine Pfeile wieder an die Scheibe warf. Lediglich seinen Status als Dartsprofi legte er ab. Wunschvorstellungen seiner “Barney Army”, dass der Niederländer nochmal zurückkommen könnte, sind aber eher als Illusion zu betrachten. Um am PDC-Circuit spielen zu können, benötigt van Barneveld eine Tour Card. Diese kann er lediglich im Jänner in der Qualifying-School gewinnen. Logischerweise bemühte sich Barneveld direkt nach dem Karriereende nicht erneut um eine Tour Card. Da er die Q-School dieses Jahr nicht gespielt hat, ist er lediglich berechtigt den Host-Nation-Qualifier für die European Tour in den Niederlanden zu spielen und die Qualifikation für Weltmeisterschaft. Die Konkurrenz dazu ist aber nicht gering, für einen Spieler, der in seinen wohlverdienten Ruhestand gegangen ist, würde das ein konsequentes stundenlanges Training bedeuten.

Wohl eher nicht anzunehmen, dass sich Barneveld diesen Anstrengungen erneut aussetzen möchte. Anstrengend wird für ihn aber sicher ein Darts-Onlineduell gegen Rekordweltmeister Phil Taylor. Die beiden Routiniers lieferten sich jahrelang packende und teilweise legendäre Duelle auf der PDC-Bühne. Nun wollen sich die beiden online, jeweils von zuhause aus, matchen und sorgen so bei zahlreichen Fans für Nostalgie. Wer der beiden Darts-Rentner nun aktuell in besserer Form ist, soll das Duell zeigen.

Die Gesamtbilanz spricht in direkten Duellen ganz klar für Taylor, der 61 Mal gegen Barneveld gewinnen konnte. Umgekehrt gelangen Barneveld nur 18 Siege gegen Taylor. Vier Mal endete die Partie in der Darts Premier League unentschieden. Der größte Sieg in der Karriere von van Barneveld war aber bestimmt das WM-Finale 2007. Dort schlug er in einer Partie, die von vielen noch immer als das beste Dartsspiel aller Zeiten gesehen wird, seinen großen Widersacher Phil Taylor im Finale mit 7-6 und krönte sich zum insgesamt fünften Mal zum Weltmeister und zum ersten Mal bei der PDC.