Esports

League of Legends für Wettanfänger

April 19, 2020

Ziel des Spiels ist es, die gegnerische Basis und den dazugehörigen "Nexus", einen großen Energiekristall, zu zerstören. Gespielt wird "LoL" in der "Kluft der Beschwörer" und ein Spiel dauert dabei in der Regel zwischen 20 und 45 Minuten.

Jeder der fünf Spieler pro Team steuert dabei einen von derzeit 145 einzigartigen "Champions". Jeder dieser Champions hat vier besondere Fähigkeiten. Bei diesen Fähigkeiten unterscheidet man zwischen "normalen Fähigkeiten", diese verursachen primär Schaden oder halten Gegner fest, und der "ultimativen Fähigkeit". Die ultimative Fähigkeit ist die stärkste Fähigkeit eines Champions, diese hat auch eine entsprechend hohe Abklingzeit, bis sie wieder verwendet werden kann und ist in vielen Fällen maßgeblich für den Ausgang eines Teamfights verantwortlich.

Das Spiel startet klassisch mit der "Pick & Ban"-Phase. In dieser Phase hat jedes Team die Möglichkeit fünf Champions aus dem Spiel zu bannen und fünf Champions auszuwählen (auch "picken" genannt).

Die Kluft der Beschwörer erklärt

Die Kluft der Beschwörer besteht aus drei unabhängigen Wegen (auch "Lanes“ genannt), welche die beiden Basen der Teams miteinander verbindet. (siehe Bild)

Auf diesen Lanes stehen noch jeweils zwei Türme, die Gegner bei Sichtkontakt angreifen. Zwei dieser sogenannten Lanes, nämlich die TOP-Lane und die MID-Lane sind Solo-Lanes. Das bedeutet, auf diesen Lanes spielt ein Spieler von Team A gegen einen anderen aus Team B.

Die beiden Rollen haben dabei keine besonderen Namen. Auf der TOP-Lane befindet sich der "Toplaner". Dieser spielt meist einen "Tank", also einen Champion mit viel Rüstung und vielen Lebenspunkten. Auf der MID-Lane befindet sich der "Midlaner", dieser spielt meist einen Magier, der vor allem für den Schaden in späteren Teamkämpfen wichtig ist. Die BOT-Lane hingegen ist eine Duo-Lane. Hier spielen zwei Spieler, nämlich der AD-Carry ("Attack Damage" Carry) und sein Supporter gegen den gegnerischen AD-Carry und Supporter. Der "ADC" ist maßgeblich für den Schaden des Teams verantwortlich und der Support ist dafür da, ihn dabei bestmöglich zu beschützen und zu unterstützen. Der Supporter spielt meist einen Tank, oder einen Champion mit sehr viel "CC". CC steht für "crowd control", also die Fähigkeit, Gegner festzuhalten oder zu schwächen.

Zwischen den Lanes befindet sich der Dschungel (auch "Jungle" genannt). Der Jungle ist das Zuhause des Junglers, eine sehr wichtige Rolle in League of Legends, denn der Jungler ist dafür verantwortlich, das Team zu unterstützen. Durch sogenannte "Ganks", also wenn der Jungler aus dem Dschungel auf eine der drei Lanes kommt, um eine Überzahl des eigenen Teams zu erzeugen, ist es möglich den oder die gegnerischen Champions zu besiegen und sich einen Vorteil zu erarbeiten. Der Jungler ist aber auch wichtig, um eines der legendären Dschungelmonster zu besiegen.

Es gibt drei Arten von legendären Monstern: Der Rift Herald, ist ein großes käferartiges Wesen, das dem Team die Möglichkeit gibt, großen Schaden an Türmen anzurichten und diese gegebenfalls einzureißen.

Der Drache gibt dem gesamten Team eine Verstärkung (auch "Buff"genannt), welche das gesamte Match über anhält. Mögliche Verstärkungen sind mehr Schaden, Lebensregenaration, höhere Laufgeschwindigkeit oder mehr Rüstung. Es gibt also vier verschieden Drachen, die in zufälliger Reihenfolge in der Kluft erscheinen. Eine Ausnahme ist dabei der "Elder-Drache", dieser erscheint erst, nachdem ein Team vier Drachen besiegt hat und damit die "Drachenseele" erringen konnte.

Der Elder-Drache ist der stärkste Drache, sein Buff ist eine sofortige Tötung des Gegners, wenn dieser einen gewissen Prozentsatz seines Lebens verloren hat.

Der wichtigste und auch stärkste Buff ist jedoch der, den man erhält, wenn man den Baron Nashor besiegt. Ein weiteres wichtiges legendäres Monster. Der sogenannte "Nash-Buff" verleiht den Spielern vorübergehend erhöhte Regenarationen und verstärkte Minions. Damit ist das Belagern der gegnerischen Basis leichter möglich und führt folglich meistens zu einem erhöhten Goldeinkommen.

Goldeinkommen und Spielverlauf

Apropos Gold. Ein weiterer wichtiger Faktor des Spiels ist genau jenes. Gold ist die Währung in League of Legends. Mit Gold kann man sich verschiedene Gegenstände kaufen, um einen Vorteil gegenüber seinem Gegenspieler zu haben. Gold verdient man durch das Besiegen von Minions, welche alle 30 Sekunden aus der Gegnerbasis in Richtung deines Nexus gelaufen kommen, oder Dschungelmonstern, das Töten von gegnerischen Champions oder dem Zerstören von Strukturen, wie zum Beispiel Türmen.

Das Spiel ist im Großen und Ganzen in zwei Phasen aufgeteilt: Die "Laning Phase" ist dabei die Phase, der ersten ca. 15 Minuten. In dieser Phase befinden sich alle Spieler auf ihren Lanes und versuchen so viel Gold wie möglich zu generieren und gegebenenfalls ihre Gegner zu töten. Die getöteten Champions respawnen dabei, je nach Dauer der Partie, zwischen 10 Sekunden bis zu über einer Minute nach dem Tod wieder in der Basis des getöteten Spielers.

Nach der Laning Phase kommt die spannende Phase. Nach den ersten Gegenstandskäufen und Tötungen kommt es immer häufiger zu "Teamfights", also kämpfen zwischen den gesamten Teams. In diesen kämpfen geht es richtig zur Sache, denn wenn zehn Spieler jeweils ihre Fähigkeiten einsetzen und dabei so schnell wie möglich versuchen das Gegnerteam zu töten, entstehen spannende Schlachten. Im Verlauf des Spiels setzt sich meist ein Team klar vom anderen ab und bezwingt es schlussendlich durch das Zerstören des Nexus in der gegnerischen Basis.