Euro

EURO: Nicht in jedem Achtelfinale sind die Rollen klar verteilt

Juni 25, 2021

Die Europameisterschaft 2020 geht nun in die entscheidende Phase – die K.o.-Duelle stehen an. Nur noch 15 Spiele, dann wissen wir, wer den begehrten Pokal in die Höhe stemmen darf. Nun geht es weiter mit den ersten Achtelfinal-Paarungen. Ein Überblick:

Wales – Dänemark

Auf den letzten Drücker qualifizierte sich Dänemark noch für die K.O.-Phase. Dort geht es nun gegen Wales. Eine ausgeglichene Ausgangslage, denn die Waliser wussten in der Gruppe gegen die Schweiz und gegen die Türkei durchaus zu überzeugen. Es wird auch ein Duell, bei dem die Waliser eine offene Rechnung begleichen wollen, denn die beiden vergangenen Spiele aus dem Jahr 2018 wurden jeweils verloren. Die Hoffnungen ruhen dabei auf dem Offensivtrio Daniel James (Manchester United), Gareth Bale (Tottenham) und Aaron Ramsey (Juventus).

Italien – Österreich

Der beste Gruppensieger gegen den besten Gruppenzweiten. Die makellosen Italiener treffen in London auf die Österreicher, die erstmals bei einer EM in die K.o.-Runde eingezogen sind. Klarer Favorit ist Italien, denn in den vergangenen elf Spielen kassierten die Italiener kein einziges Gegentor, seit 30 Spielen ist das Team von Roberto Mancini gar ungeschlagen. Die beiden Nachbarländer sind in der Historie schon öfter aufeinander getroffen. Italien konnte davon zwar mehr Spiele gewinnen, doch Österreich erzielte insgesamt mehr Tore. Das letzte Duell gab es 2008 und endete 2:2. Damals als Spieler dabei: Österreichs Co-Trainer Jürgen Säumel.

Niederlande – Tschechien

Beeindruckend spielte sich die Niederlande durch die Gruppenphase und überzeugte mit offensivem Fußball. Nun geht es gegen Tschechien. Vor allem eine Waffe der Tschechen gilt es aus dem Spiel zu nehmen: Patrik Schick. Der Leverkusen-Stürmer erzielte bereits drei Tore in diesem Turnier, unter anderem gelang ihm ein sehenswerter Distanztreffer. Zu unterschätzen sind die Tschechen auf keinen Fall, auch wenn nicht viele Spieler bei internationalen Topclubs unter Vertrag stehen. Tormann Vaclik vom FC Sevilla ist der einzige, der bei einem internationalen Titelanwärter spielt. Aber aufzupassen gilt es auch auf Tomas Soucek, der bei West Ham eine überragende Saison hingelegt hat.

Belgien – Portugal

Ein absolutes Highlight ist das Achtelfinale zwischen Belgien und Portugal. Da die Portugiesen nur Dritter in ihrer Gruppe wurden, wartet nun Belgien. Ein hartes Los für Ronaldo und Co., aber mindestens genauso hart für Belgien. Als Gruppensieger würde man sich vielleicht eine etwas kleinere Fußballnation im Achtelfinale wünschen. Ein Favorit ist schwer auszumachen, doch seit 1989 wartet Belgien auf einen Sieg gegen Portugal. Die Portugiesen sind bisher absolute Torgaranten und erzielten in jeder Partie mindestens zwei Treffer. Ronaldo hält auch schon bei fünf Toren und ist auf dem besten Weg zum Torschützenkönig. Einer, der ihm diese Auszeichnung streitig machen möchte, spielt für Belgien: Romelu Lukaku, der auch schon dreimal angeschrieben hat bei dieser Endrunde.