Euro

Lewandowski, Bale, Benzema – wird es die EURO der Altstars?

Mai 28, 2021

Der Torjäger schlechthin, der golfende Waliser und der Comeback-Knipser. Sie könnten bei der EURO 2020 noch einmal zur Hochform auflaufen.

In zwei Wochen wird die EURO 2020 angepfiffen. Ein Jahr später als geplant, aber immerhin findet die Europameisterschaft statt. Und sogar mit Zuschauern in den Stadien.

Mit dabei sein werden, wie üblich, auch die Topstars des europäischen Fußballs. Doch welche Stars sind aktuell in Topform und könnten dem Großereignis ihren Stempel aufdrücken? Auch wenn die aktuelle Saison nicht nach Wunsch gelaufen ist, Cristiano Ronaldo ist auch mit mittlerweile 36 Jahren ein Kandidat für den Spieler des Turniers. Auch ein Manuel Neuer, ein Harry Kane oder ein David Alaba haben definitiv das Zeug dazu, zu entscheidenden Persönlichkeiten dieser Endrunde zu werden. Und vermutlich noch viele weitere Stars oder herausragende Akteure – immerhin stehen insgesamt über 600 Spieler in den Kadern der 24 teilnehmenden Mannschaften.

Wir haben uns dennoch für nur drei Spieler entschieden, die wir hier hervorheben möchten. Aus unterschiedlichen Gründen.

Robert Lewandowski

Gut, dafür braucht es nicht wirklich eine Erklärung. Der Pole wird nicht älter, sondern besser. Jahr für Jahr. Und heuer war er phänomenal. Der 32-Jährige erzielte 48 Tore, ganze 41 davon in der Bundesliga – neuer Rekord, aber das wisst ihr ja schon. Dabei fehlte Lewandowski sogar fünf Spiele – macht einen Schnitt von 1,4 Toren pro Bundesligaspiel. IRRE. In der Champions League traf er in sechs Spielen „nur“ fünf Mal, fast schon eine schwache Ausbeute für den Torjäger.

Es ist DIE Saison des Bayern-Stürmers. Und diese möchte er bei der EURO mit Sicherheit noch einmal vergolden, auch wenn viel mehr Gold gar nicht geht.

Gareth Bale

Gareth Bale? Ja, Gareth Bale! Bei Real war er lieber golfen, bei den Spurs anfangs meist verletzt (oder auf der Bank). Irgendwann dürfte ihn dann der Ehrgeiz gepackt haben – oder Jose Mourinho. Warum auch immer, ab Mitte Februar war er nicht mehr verletzt und spielte immer häufiger. Und traf auch. Zehn Mal nämlich, darunter drei Doppelpacks und ein Dreierpack.

Das mögen jetzt noch keine Wahnsinnszahlen sein, aber nun geht’s für Bale zur großen Liebe, zur walisischen Nationalmannschaft. Und die kommt für den 31-Jährigen immer als Erstes (noch vor Golf). Weil er erstmals seit Jahren wieder eine gute Saison im Klubfußball gespielt hat und weil er für Wales immer 110% gibt, ist diesem Herren diesmal einiges zuzutrauen.

Karim Benzema

Ja, auch diesen Oldie haben wir im Programm. Der 33-jährige Franzose liefert seit einigen Jahren konstant starke Leistungen für Real Madrid ab. Heuer war er sogar ohne Titel mit Real so gut, dass Nationalteam-Coach Didier Deschamps nicht an ihm vorbeikam. Nach fünfeinhalb Jahren Pause – der Grund für die Nicht-mehr-Nominierung kann anderweitig recherchiert werden, Stichwort Erpressungsaffäre – kehrt Benzema für die EURO wieder in die Equipe zurück.

Und hat mit Sicherheit gute Chancen auf einen Stammplatz in der Sturmspitze. Durch seine Leistungen hätte er es sich allemal verdient.