DFB-Pokal

Von Traditionsduellen bis hin zu Überraschungsteams: Die 2. Runde im DFB-Pokal

Oktober 26, 2021Oktober 28th, 2021

Die englischen Runden nehmen kein Ende. In dieser Woche steht die zweite Runde im DFB-Pokal an. Die Auslosung hat manchen kleineren Teams ein großes Los beschert, so manch großes Team bekam aber durchaus harte Gegner zugelost.

Bundesligisten werden drastisch reduziert

Ein Duell sticht in der Runde der letzten 32 definitiv heraus: Borussia Mönchengladbach gegen Bayern München. Die beiden Traditionsklubs müssen dieses Jahr schon sehr früh gegeneinander ran, für ein Team stirbt der Traum vom Pokalsieg. Auch einige andere Bundesliga-Klubs treffen im direkten Duell aufeinander. So etwa Arminia Bielefeld, die bei Mainz 05 gastieren. Oder auch Aufsteiger Bochum und der FC Augsburg. Stuttgart bekommt es vor eigener Kulisse mit dem 1. FC Köln zu tun. Die Anzahl der vertretenen Bundesliga-Clubs wird nach dieser Cuprunde also zwangsläufig drastisch reduziert.

Traditionsduelle so weit das Auge reicht

Traditionsduelle gibt es wohin man blickt, auch einige Klubs aus der 2. Bundesliga treffen aufeinander, wie etwa Nürnberg und der Hamburger SV oder auch Dynamo Dresden und der FC St. Pauli.  In Runde eins mussten manche Teams bereits Federn lassen und sich aus dem Bewerb verabschieden. Etwa Greuther Fürth oder Werder Bremen. Fürth-Bezwinger Babelsberg trifft nun zuhause auf RB Leipzig. Auch Frankfurt und Wolfsburg sind nicht mehr im Pokal vertreten. Ein Bewerb, in dem diese Mannschaften immer wieder weit gekommen sind. Diesmal war früh Endstation. Dafür freuen sich Waldhof Mannheim und Preußen Münster, die nun beide in der zweiten Runde stehen. Mannheim empfängt Union Berlin, Münster trifft zuhause auf Hertha Berlin. Viele Duelle zwischen Klubs aus der zweiten Bundesliga können durchaus als große Chancen gesehen werden. Denn zahlreiche dieser Teams werden es durch die Auslosung in die dritte Runde schaffen und vielleicht gelingt dort ja eine Überraschung. Gut möglich ist es auch, dass dort ohnehin wieder ein Zweitliga-Klub wartet.

Schalke bei 1860 zu Gast

Borussia Dortmund ist diesmal gegen Ingolstadt gefordert. Noch nie konnte Ingolstadt den BVB besiegen. Schalke ist hingegen zu Gast bei 1860 München. Die Sechzger haben aber seit 2002 kein Spiel gegen Schalke mehr gewonnen. In den letzten Jahren gab es das Duell seltener, da beide Teams in unterschiedlichen Ligen spielten. Die Duelle zwischen Hamburg und Nürnberg waren stets torreich, doch seit neun direkten Duellen wartet Nürnberg auf einen Sieg. Hoffenheim und Holstein Kiel treffen diesmal aufeinander, es ist das erste direkte Duell in der Historie.