Europa LeagueFussball

Ein Nostalgie-Duell bald wieder als europäisches Gipfeltreffen? Die Europa League startet in das Achtelfinale und Manchester United empfängt im Schlagerspiel den AC Milan

März 11, 2021März 12th, 2021

Während in der Champions League schon einige Achtelfinal-Entscheidungen getroffen wurden, geht die Runde der letzten 16 Teams in der Europa League erst jetzt los. Dabei bescherte uns die Auslosung hochkarätige Duelle.

Der Kracher dieses Spieltags ist zweifellos das Duell zwischen Manchester United und AC Milan. Zwei Teams, die sich legendäre Champions League-Schlachten lieferten, die europaweit zu den erfolgreichsten Clubs überhaupt zählen. Nun müssen sich die beiden Vereine mit der Europa League begnügen. Doch wie es aussieht nicht besonders lange. Denn sowohl Milan als auch Manchester United sind in der Liga sehr gut unterwegs, präsentieren sich in starker Form und werden sich wohl für die Champions League-Saison 2021/22 qualifizieren. Das bisher letzte Aufeinandertreffen konnten die Red Devils in der Königsklasse für sich entscheiden. Mit einem Gesamtscore von 7:2 stieg Manchester United damals ins Viertelfinale auf. Am Platz standen etwa Wayne Rooney, Paul Scholes, Nemanja Vidic, Rio Ferdinand, Patrice Evra oder auch Edwin van der Sar. Auf der Gegenseite spielten Ronaldinho, David Beckham, Andrea Pirlo, Clarence Seedorf oder Thiago Silva. Legenden, wohin man blickt. Nun müssen sich Spieler wie Rashford, Martial, Greenwood und Co. zu solchen Namen hocharbeiten. Auf Seiten des AC Milan darf sich wohl Zlatan Ibrahimovic bereits in dieser Riege wähnen – und Donnarumma, Kessie oder Hernandez sind auf dem besten Weg, Superstars zu werden. Auf jeden Fall darf man dieses Topduell mit Freude erwarten. Es sind neue Zeiten für beide Teams, die nach zuletzt nicht ganz so erfolgreichen Jahren wieder zu Titelanwärtern geworden sind. So viel sei gesagt: Der Sieger dieses Duells zählt wohl gleich auch zu den Topfavoriten auf den Gewinn der Europa League.

Rangers wollen auch im Europacup zurück an die Spitze

Aber auch außerhalb von Manchester und Mailand wird in der Europa League gespielt. Steven Gerrards Glasgow Rangers treffen auf Slavia Prag. Zwei Teams mit einem großen Überraschungspotenzial. Bringt Gerrard die Rangers zurück in ein Europacup-Viertelfinale würde er wohl neben dem FC Liverpool auch zu einer Rangers-Legende werden. Der erst unlängst fixierte erste Meistertitel seit zehn Jahren hat bereits Freudentaumel bei den Schotten ausgelöst. Im Europacup gelang zuletzt 2008 ein Viertelfinaleinzug. Damals noch im UEFA-Cup, wo man später sogar das Finale erreichte. Zu rechnen war in der Europa League auch immer mit den spanischen Teams: Granada bekommt es an diesem Spieltag mit Molde zu tun, Villarreal trifft auf Dynamo Kiew. Gut möglich, dass diese Hürden genommen werden und die Vertreter von der iberischen Halbinsel wieder ganz vorne mitmischen im Titelkampf. Vor allem von Granada war das nicht unbedingt zu erwarten, in der Liga sind die Südspanier aktuell nur auf Platz zehn. Doch die Truppe rund um die Altstars Roberto Soldado und Maxime Gonalons spielt international ihre Erfahrung voll aus.

Arsenal und Tottenham noch im Rennen

Ebenso noch am Start sind Arsenal und Tottenham. Arsenal trifft auf Olympiakos Piräus, Tottenham bekommt es mit Dinamo Zagreb zu tun. Zagreb kommt mit einer Serie von acht Pflichtspielsiegen im Gepäck zum Duell mit den Londonern. Überraschungen gibt es in der Europa League immer wieder. Das hat auch die erste K.o.-Runde bewiesen. Für die Clubs aus den Topligen gilt es also jeden Gegner sehr ernst zu nehmen, denn sonst kann es schnell ein böses Erwachen geben.