Bundesliga

Fünf Fragen zum 33. Spieltag: Abstiegsängste und Europapläne

Mai 6, 2022

Ein vorletztes Mal rollt der Ball in dieser Bundesliga-Saison. Auch am 33. Spieltag der Deutschen Bundesliga stellen wir fünf Fragen, die sich ein jeder Fan stellen muss.

Führt Unions Formstärke nach Europa?

Kein anderes Team hat zuletzt so viele Punkte gesammelt wie Union Berlin. Die Eisernen konnten aus den vergangenen fünf Runden 13 Zähler hamstern und haben damit ihren Traum von Europa weiter am Leben gehalten. Nun wartet für die Hauptstädter aber ein echter Kracher: Denn auch der SC Freiburg hat sich zuletzt in beneidenswerter Form gezeigt und am letzten Spieltag den Sprung auf den Champions-League-Rang vier geschafft. Sowohl für die Streich-Elf als auch für das Team von Urs Fischer ist es demnach eigentlich verboten, am Samstag Punkte liegen zu lassen.

 

Bleibt Leverkusen ein Angstgegner von Hoffenheim?

Wenn Bayer 04 Leverkusen der Gegner heißt, haben die Fans der TSG Hoffenheim nur selten etwas zu lachen, denn das Hoeneß-Team holte aus den 27 Bundesligaspielen gegen Bayer 04 Leverkusen im Schnitt nur 0,9 Punkte pro Spiel, nur gegen den FC Bayern München (0,6) tat sich Hoffenheim in der Bundesliga schwerer. Leverkusen ist zudem in dieser Saison besonders stark in der Fremde. Mit 37 Saisontreffern auswärts hat die Werkself einen neuen Vereinsrekord aufgestellt, nur der deutsche Meister aus München hat öfter abseits des eigenen Stadions getroffen (47).

 

Macht Hertha gegen Mainz den Klasseneerhalt klar?

Vieles spricht dieses Wochenende dafür, dass Hertha BSC Berlin sich nach dem Spiel gegen Mainz 05 über ein weiteres Jahr im Oberhaus freuen darf. Denn die Gäste aus Mainz sind neben Fixabsteiger Fürth das auswärtsschwächste Team der Liga. Gerade einmal 8 Punkte aus 16 Spielen – so lautet die erschreckende Auswärtsbilanz der Rheinhessen. Mit Felix Magath sind die Berliner zudem schon drei Spiele in Folge ungeschlagen, ein Sieg im Olympiastadion würde Magaths Ruf als Retter bestätigen und die Auswärtsbilanz von Mainz weiter verschlechtern.

 

Feiert Köln den fünften Sieg in Serie?

Seit sechs Jahren trennten sich der VfL Wolfsburg und der 1. FC Köln nicht mehr unentschieden, zumindest für die Fans ist das ein Versprechen für guten Fußball. Besonders die Kölner können zudem auch mit Zuversicht auf das Duell mit dem Autostadtklub blicken. Die vier Siege in Folge haben nun die Wahrscheinlichkeit auf ein internationales Abenteuer realistisch gemacht. Ebenfalls ein gutes Omen für Köln: seit elf Jahren konnte Wolfsburg in der Karnevalstadt nicht mehr gewinnen.

 

Bleibt Augsburg Leipzigs liebster Gast?

Sieben der letzten zehn Begegnungen mit Augsburg konnte Leipzig gewinnen, dreimal endete eine Begegnung Remis. Die letzte Niederlage der Bullen gegen die Bayern ist gar schon fast fünf Jahre her, die letzte Heimniederlage gar neun Jahre. Mit einem neuerlichen Sieg könnte die Truppe von Domenico Tedesco nach der großen Enttäuschung über das Europacup-Aus gegen die Rangers am Donnerstag nun zumindest dafür sorgen, dass der Kampf um die Champions League spannend bleibt.