Champions League

Champions League: Gelingt Liverpool die Revanche gegen Real Madrid

Mai 27, 2022

2018 standen sich beide Klubs im Endspielgegenüber – die Spanier gewannen auch Dank des indisponierten Reds-Keepers Loris Karius mit 3:1. Die Engländer wollen Revanche und sich den Titel holen.

Am Samstag treffen zwei Gruppensieger im Finale der Champions League aufeinander. Der FC Liverpool blieb in Gruppe B gegen Atletico, Porto und Milan sogar ohne Punkteverlust. Real Madrid leistete sich in Gruppe D nur einen Ausrutscher, verlor zuhause überraschend gegen Sheriff Tiraspol – wohl klassisch unterschätzt.

Die Madrilenen hatten dann den deutlich härteren Weg ins Finale und räumten drei potenzielle Titelkandidaten aus dem Weg. Erst PSG (nach Hinspiel-Pleite), dann Chelsea nach Verlängerung und schließlich Manchester City in einem legendären Rückspiel im Bernabeu nach Hinspiel-Niederlage Verlängerung.

Liverpool hatte mit Reals Gruppengegner Inter Mailand leichte Mühe, war gegen Benfica und Villarreal aber durchaus souverän. Das 0:1 gegen Inter im Achtelfinal-Rückspiel am 8. März war übrigens wettbewerbsübergreifend die letzte Niederlage der Reds. Danach gab es 18 Spiele ohne Pleite, darunter acht Spiele ohne Gegentor. Real hat sich im gleichen Zeitraum in 15 Spielen vier Niederlagen eingehandelt.

Die Torjäger

Bei Real Madrid ist Karim Benzema in der Form seines Lebens. Er trägt die Mannschaft und auf seine Tagesform wird es angekommen, welche Chancen Real im Finale haben wird. Der Franzose hat heuer in 45 Spielen 44 Tore erzielt, alleine 15 in der Champions League – überragend.

Mit acht Toren ist Mohamed Salah bester Liverpool-Torschütze in der Königsklasse. Allerdings ist der Ägypter nicht in Topform – in der Champions League traf er zuletzt im Achtelfinal-Hinspiel. Und in der Liga kam er zuletzt meist von der Bank. Besser in Form ist Sadio Mane, der in beiden Halbfinals traf. Er hält, wie Roberto Firmino und Reals zweitbester Champions League-Torschütze Rodrygo, bei fünf Toren.

Die direkten Duelle

In den letzten Spielen gegeneinander hatte durchwegs Real Madrid die Nase vorne. Im Viertelfinale 2021 setzten sich die Spanier mit 3:1 und 0:0 durch. Das Finale 2018 entschied Real ebenfalls mit 3:1 für sich. 2014 in der Gruppenphase gab es zwei Sieg – 1:0 und 3:0 für die Blancos.

Die Schlüsselspieler aus dem Finale 2018 sind übrigens auf beiden Seiten noch an Bord, etwa Benzema, Casemiro, Kroos, Modric, Carvajal oder Doppeltorschütze Bale bei den Madrilenen oder Salah, Mane, Firmino, Henderson, Robertson, van Dijk oder Alexander-Arnold bei den Reds.

Die Buchmacher setzen Liverpool als deutlichen Favoriten – mit einer Quote von 2,06 gegenüber 3,75 von Real Madrid. So eindeutig wird das Spiel wohl nicht werden.