FußballInternationaler Fussball

Die weltweit besten Torjäger seit dem Corona-Comeback

Juni 23, 2020März 12th, 2021

Eduard Desjatski (8 Tore)

21 Jahre jung ist Eduard Desjatski und spielt aktuell noch in der dritten Liga Estlands. Dort hat der Flügelspieler aber in den letzten drei Spielen immer doppelt getroffen. Die Liga startete am 30. Mai und schon acht Mal konnte Desjatski über ein Tor jubeln.

Nicolas Gonzalez (8 Tore)

Ebenfalls acht Mal ins Schwarze getroffen, hat Stuttgarts Nicolas Gonzalez. Der Argentinier war zuletzt mit seinen Toren stark daran beteiligt, dass die Schwaben die Bundesliga-Rückkehr vorzeitig fixieren konnten. Nicht um sonst darf sich der 22-Jährige auch argentinischer Nationalspieler nennen. Ebenfalls acht Tore erzielten seit der Corona-Pause Andre Luis (Daejeon/Südkorea), Rauno Sappinnen (Flora Tallinn/Estland) und Marcel Hernandez (Cartagines/Costa Rica).

Junior Negao (9 Tore)

Die Pause konnte auch Junior Negao, dem Toptorjäger von Ulsan Hyundai in Südkorea nichts anhaben. Der 33-jährige Routinier aus Brasilien traf seit Mai bereits neun Mal. Dass sein Team zudem noch ungeschlagen ist, wird den Mittelstürmer zudem freuen. 2018 und 2019 wurde Negao ins Team des Jahres in Südkorea gewählt, der Hattrick mit einer Nominierung für das Jahr 2020 scheint greifbar zu sein.

Robert Lewandowski (9 Tore)

Keine Torjägerstatistik ohne Robert Lewandowski. Die Offensivgarantie des FC Bayern machte nach der Pause weiter, wo er zuvor aufhörte. Neun Tore in acht Spielen sprechen für sich. Insgesamt hält der Pole bei 33 Saisontoren und wird die Saison damit auf jeden Fall mit mehr erzielten Toren als eingesetzten Spielen abschließen.

Wilfried Eza (10 Tore)

Der 23-jährige Stürmer aus der Elfenbeinküste geht in der zweiten armenischen Liga für den FC Van auf Torejagd. In seinen letzten vier Spielen erzielte der Ivorer zehn Tore, mit dabei auch ein Viererpack. Zu beachten ist auch, dass sein Klub nach der Pause erst fünf Spiele hatte. Nur im ersten Spiel seit der Wiederaufnahme ging Eza leer aus.

Hakob Khachatryan (10 Tore)

Er duelliert sich mit Eza in der selben Liga um den Titel als bester Torschütze. Obwohl Eza zehn Mal seit dem Wiederbeginn treffen konnte, gelang es nicht Boden auf Hakob Khachatryan gut zu machen. Der 19-jährige Armenier spielt für die zweite Mannschaft von Ararat-Armenia und erzielte ebenfalls zehn Tore. Besonders ist zudem, dass der Stürmer in acht aufeinanderfolgenden Spielen nun schon getroffen hat. Auf die ganze Saison betrachtet hält Khachatryan bei 35 Saisontoren.