Internationaler Fussball

Juve vs. Inter – Das bestmögliche Coppa-Finale

Mai 9, 2022

Gemeinsam mit der englischen Premier League ist vermutlich die italienische Serie A die vermutlich spannendste Top-Liga in dieser Spielzeit. Während sich die Frage nach dem neuen Meister in Italien aber erst in zwei Wochen entscheidet, wird am Mittwoch bereits der Pokal-Titel vergeben. Im Finale der Coppa Italia fordert Juventus Turin Inter Mailand heraus – ein Spitzenspiel, wie Daten und Statistiken belegen.

In den vergangenen zehn Jahren gewannen von 20 Titeln im italienischen Klubfußball Juventus Turin und Inter Mailand satte 15. Die Turiner sowie die Mailänder waren also zuletzt wahre Dominatoren des Calcio. Für Juve ist der Pokal zudem die große Chance eine bescheidene Saison doch noch mit einem neuen Accessoire im Trophäenschrank zu beenden. Mit bereits 14 Pokalsiegen stellt die Alte Dame zudem bisher den Rekord in diesem Wettbewerb. Der Herausforderer aus Mailand, der im Halbfinale Stadtrivale und Tabellenführer Milan mit 3:0 keine Chance ließ, durfte indes „erst“ über sieben Erfolge in der Coppa jubeln.

Vergangenheit spricht für Juve, Gegenwart für Inter

Juve hat als Titelverteidiger auch die Vergangenheit auf seiner Seite. In den bisherigen 69. Coppa-Endspielen trafen zwar die Turiner und die Mailänder erst zwei Mal aufeinander, das bessere Ende hatte bisher jedoch immer Juventus für sich zu verbuchen.  Vor 57 Jahren gewann die Alte Dame demnach mit 1:0 gegen Inter im Finale, während man sich sechs Jahre zuvor heroisch mit einem 4:1 den damals erst dritten Pokalsieg der Vereinsgeschichte feierte. Die Gegenwart spricht indes eher für Inter. Die Elf von Simone Inzaghi ist mittlerweile seit drei Spielen gegen Juve ungeschlagen. Im Endspiel um die Super Coppa zu Jahresbeginn siegte Inter zudem mit 2:1 nach Verlängerung gegen die Allegri-Truppe.

Defensive Kompaktheit als Erfolgsgarant

Auf dem Weg ins Endspiel haben bisher beide Teams mit einer gnadenlosen Defensive überzeugt. So ist Inter mittlerweile schon seit 314 Minuten ohne Gegentor im Pokalwettbewerb und auch Juventus musste mit Pokal-Keeper Perin in den zwei Halbfinal-Partien keinen Verlusttreffer hinnehmen. Entscheidend dürfte daher sein, wem es als erste Mannschaft gelingt die Torsperre des Gegners zu überwinden, die letzten sechs Pokaltitel gingen zudem auch an jenes Team, das im Finale über den ersten Treffer jubeln konnte.