Premier League

Premier League: Ein erwarteter Vierkampf um den Titel

August 13, 2021

Die englische Premier League startet in die neue Spielzeit. Topfavorit auf den Titel ist der amtierende englische Meister Manchester City, aber auch dahinter haben die Konkurrenten stark aufgerüstet.

So hat es etwa Stadtrivale Manchester United geschafft, den französischen Abwehr Star Raphael Varane von Real Madrid ablösefrei zu verpflichten. Und auch die Mannen aus Liverpool sollte man dieses Jahr wieder auf der Rechnung haben, wenn es um den Titel geht. Manchester City hat dem Transfertreiben ebenso nicht untätig zugesehen. Für mehr als 117 Millionen Euro wurde Jack Grealish von Aston Villa verpflichtet. Ein Geldregen, der auch Aston Villa neue Möglichkeiten geboten hat. Denn so kamen mit Danny Ings, Leon Bailey und Emiliano Buendia gleich drei Spieler für eine Ablöse von mehr als 30 Millionen Euro.

Rekordtransfer Lukaku

Nicht zu vergessen: Die Bluse aus London. Der FC Chelsea, amtierender Champions-League-Sieger, könnte ebenso heißer Kandidat für den Titel in der Premier League sein. Besonders nachdem Romelu Lukaku erst kürzlich für die Rekordablösesumme von 115 Millionen Euro an die Stamford Bridge zurückkehrte. Überraschungen sind in der Premier League vor allem nach vorne hin nur schwer möglich. Die letzte Mannschaft, der das gelang, war bekanntlich Leicester City. Die Foxes sind immer gut für einen Platz unter den ersten Fünf.

Quo vadis, Arsenal?

Schwieriger wird es mit diesem Unterfangen für den FC Arsenal, der zwar viele junge Spieler beschäftigt ,doch vor allem in der Leistungsspitze nicht mit extrem hoher Qualität ausgestattet ist. Ob Pierre-Emerick Aubameyang die Kohlen wieder aus dem Feuer holt, wird sich zeigen. Passiert das nicht, ist eine negative Überraschung von Arsenal hingegen denkbar. Eine Saison der Gunners im Abstiegskampf, das ist wohl etwas, das selbst treuesten Fans nicht für möglich gehalten hätten.

Was passiert mit Tottenham?

Wäre da noch Tottenham, wo wohl noch niemand so genau weiß, wie sich die Spurs unter Nuno Espirito Santo wirklich schlagen werden. Das Hickhack um einen möglichen Wechsel von Topstar Harry Kane wird dem Teamgefüge auch nicht helfen. Nicht unwahrscheinlich, dass der Titelkampf heuer zwischen Manchester City, Manchester United, Chelsea und Liverpool entschieden wird. Im Kampf um den Klassenerhalt werden sich vor allem die Aufsteiger Brentford, Norwich und Watford mit einigen kleineren Premier League-Clubs matchen. Vorsicht ist hier für viele geboten, denn zu ausgeglichen zeigte sich die Liga in der Vergangenheit. Aber an Spannung ist die Premier League traditionell ohnehin nur schwer zu überbieten.