Champions LeagueFußball

Spannung bis zum Schluss: Drei deutsche Teams mittendrin in den letzten Entscheidungen um den Achtelfinal-Einzug in der Champions League

Dezember 8, 2020

Der sechste Spieltag steht an und die noch ausständigen Entscheidungen werden gefällt. Drei deutsche Teams sind voll dabei im Kampf um das Achtelfinale der Königsklasse.

Schon alleine die Gruppe A bietet Spannung pur. Denn nicht nur die ersten beiden Plätze sind in der Champions League begehrt, sondern auch der dritte Platz, der zur Teilnahme an der K.o.-Phase der Europa League berechtigt, ist für viele Clubs ein echter Anreiz. Während Bayern München in dieser Gruppe schon als Gruppensieger feststeht, geht es für alle anderen Clubs noch um einiges. Salzburg empfängt Atletico Madrid zum absoluten Gruppen-Finale, der Sieger des Matches steht im Champions League-Achtelfinale. Bei einem Remis würden sich die Madrilenen über den Aufstieg freuen können. Gewinnt Salzburg die Partie nicht, ist auch ein Übersiedeln in die Europa League in Gefahr. Aber nur dann, wenn Lokomotiv Moskau gegen die Bayern gewinnt.

In der Gruppe B gibt es ebenso deutsche Beteiligung und ebenso einen deutschen Tabellenführer. Borussia Mönchengladbach muss aber gehörig aufpassen, denn es ist sogar möglich, dass Inter Mailand als derzeit Gruppenletzter die “Fohlen” noch überholt. Dafür müsste Inter gegen Donetsk gewinnen und auf einen Real Sieg gegen Gladbach hoffen. Punktet Gladbach, ist der Verbleib in der Königsklasse gesichert. Zudem könnte Real Madrid mit einem Remis an Donetsk vorbeiziehen, wenn die Ukrainer in Mailand nicht punkten und aufgrund des besseren direkten Duells vor den Mailändern in das Achtelfinale einziehen.

Ein Endspiel um den Achtelfinal-Einzug gibt es auch in Gruppe D zwischen Ajax Amsterdam und Atalanta Bergamo. Hier liegen die Italiener einen Punkt voran und wollen den Vorsprung zumindest ins Ziel retten. Liverpool ist bereits Gruppensieger, Midtjylland bereits ausgeschieden.

Der BVB hat das Achtelfinale schon gebucht, fraglich ist aber noch, ob man als Gruppensieger oder Zweiter in die Auslosung geht. Die Verfolger Lazio und Brügge treffen im direkten Duell aufeinander und machen sich den zweiten Achtelfinal-Platz aus. Gewinnt Brügge, ist der BVB Gruppensieger. Mit einem eigenen Sieg wäre das aber ohnehin gesichert.

Und ganz viel Spannung gibt es auch noch in der Gruppe H. Hier halten Manchester United, Paris Saint-Germain und RB Leipzig bei jeweils neun Punkten. Leipzig empfängt Manchester United zum Superkracher. Dabei benötigen die Leipziger einen Sieg, es sei denn Paris verliert gegen Istanbul Basaksehir, dann könnte auch ein Remis reichen. Es bleibt also wohl wirklich spannend bis zu den letzten Sekunden an diesen beiden entscheidenden Champions League-Spieltagen.