Champions LeagueFußball

Was du zum Wiederanpfiff der Champions League wissen musst!

August 7, 2020März 12th, 2021

Nach der Europa League geht es nun ab heute auch in der UEFA Champions League weiter. Einige noch ausständige Achtelfinal-Paarungen werden dabei zuerst zu Ende gespielt. Und das sind gleich zwei richtige Kracher: Real Madrid muss einen 1:2-Rückstand gegen Manchester City aufholen und Juventus Turin ist gegen Olympique Lyon aus Frankreich zum Siegen verdammt. Ein Vorteil für Juventus könnte sein, dass Lyon seit dem coronabedingten Liga-Abbruch in Frankreich kein Bewerbsspiel mehr absolvieren konnte. Juventus hingegen, beendete erst vor einigen Tagen als Meister die Saison in der Serie A und steht damit voll im Wettbewerbsmodus.

Für Manchester City wartet mit Real Madrid eine äußerst schwierige Aufgabe, denn die “Königlichen” haben seit dem Wiederbeginn nach der Corona-Pause außer gegen Leganes zum Liga-Abschluss jedes einzelne Pflichtspiel gewonnen. Ebenso noch ausständig sind die Rückspiele der Begegnungen Bayern München gegen Chelsea und Napoli gegen Barcelona. Beide Partien werden morgen ausgetragen. Bayern geht mit einem komfortablen 3:0-Vorsprung in das Duell. Barcelona erreichte im Hinspiel in Neapel ein 1:1, womit in dieser Partie noch alles drin ist.

Ab dem Viertelfinale wird die Champions League dann ebenso wie die Europa League als Finalturnier gespielt. Es folgen nur noch K.o.-Spiele ohne Rückspiel. Das Finalturnier wird in Portugal, genauer gesagt in Lissabon ausgetragen. Die Viertelfinal-Partien starten am 12. August mit je einem Spiel pro Tag. Bis zum 23. August soll das Finalturnier dann abgeschlossen sein.

Die Auslosung ist bereits vollzogen. So trifft Atalanta Bergamo im ersten Viertelfinale auf Paris Saint-Germain. Der Sieger dieses Spiels trifft dann im Halbfinale auf den Sieger der Partie RB Leipzig gegen Atletico Madrid. Die weiteren Viertelfinalpartien sind abhängig vom Ausgang der heutigen und morgigen Spiele.

Während sowohl Juventus, Real, Manchester City, Barcelona und Bayern München in der selben Hälfte des Turnierbaums stehen, wird ein Team aus dem Quartett Atalanta, Leipzig, Paris Saint-Germain und Atletico Madrid ins Finale einziehen. Einen klaren Turnierfavoriten auszumachen, ist auch vor allem aufgrund der Auslosung kaum möglich. Ob PSG nach dem Liga-Abbruch bereits in Form ist, um sofort an die Topleistungen aus dem Winter anzuknüpfen, darf mit Spannung erwartet werden. Ebenso, ob es dem FC Bayern gelingt, die Dominanz aus der Liga auch auf dem internationalen Parkett zu zeigen.