Internationaler Fussball

Stefan Kuntz startet gegen Norwegen das Abenteuer am Bosporus

Oktober 7, 2021

Stefan Kuntz feiert am Freitag gegen Norwegen sein Debüt als Cheftrainer der türkischen Nationalmannschaft. Wenn der ehemalige U21-Teamchef mit seiner Mannschaft noch zur Weltmeisterschaft kommenden Winter nach Katar reisen will, muss zwingend ein Sieg her.

Als gesprächiger, lustiger und vor allem zugänglicher Typ ist Stefan Kuntz bekannt – das war bei der U21-Mannschaft Deutschlands so – das ist beim A-Nationalteam der Türkei so. Auf dem Kurznachrichtendienst Twitter macht bereits ein Video die Runde, das dokumentiert, wie Kuntz einen Seitenwechsel eines Verteidigers, der perfekt am Schuh des Angreifers landet, mit einem langgezogenen „Woooooonderful“ kommentiert.

Um die Qualifikation für die Weltmeisterschaft kommendes Jahr noch zu schaffen, braucht es mehr von solchen Gustostücken. Die Türkei ist in ihrer WM-Gruppe derzeit nur Dritter. Nach der 1:6-Niederlage gegen die Niederlande musste Teamchef Senol Günes seinen Posten räumen, Kuntz hat für viele überraschend übernommen.

Norwegen und Niederlande in Sichtweite

Auf Norwegen und die Niederlande fehlen den Türken nur zwei Punkte, die Konkurrenz ist also in Sichtweite. Ein Sieg im direkten Duell gegen die Skandinavier ist dennoch ebenso Pflicht wie im Duell gegen Lettland am Montag. Um sich direkt für die Weltmeisterschaft zu qualifizieren, müssen die Türken noch an den Niederländern und den Norwegern auf Rang eins vorbeiziehen – eine Herkulesaufgabe. Mit Rang zwei bleibt immerhin die Möglichkeit über das Playoff möglich.

Die Trendwende will Kuntz mit dem nötigen Feuer schaffen. „Bei der Nationalmannschaft geht es um Ehre und Stolz. Ich will versuchen, den Jungs ihr Selbstvertrauen zurückzubringen und dann hoffe ich natürlich auch auf eine extreme Begeisterung auf den Rängen bei unserem Heimspiel gegen Norwegen, die das Team dann bestenfalls ein Stück weit tragen soll“, so der Neo-Coach gegenüber dem Kicker.

Haaland-Ausfall lässt Vielflieger Kuntz hoffen

Vor dem ersten Spiel hat der Europameister von 1996 noch einige Flugmeilen gesammelt. So reiste er kurz nach seinem Amtsantritt zu Spielen von Lille, Trabzonspor, Basaksehir und Galatasaray, um mit seinen Stars ein persönliches Gespräch zu führen. Eine gute Nachricht für Kuntz kommt vom Gegner_ Bei den Norwegern wird Erling Braut Haaland fehlen. Der Stürmer von Borussia Dortmund laboriert nach wie vor an einer Verletzung. Die Hoffnungen auf einen Sieg beim Debüt als Trainer der Türkei sind demnach intakt.