Formel 1Motorsport

Der Grand Prix am Nürburgring: Ein Blick auf Sebastian Vettel und die Formel 1

Oktober 7, 2020

Nur ein Punkt aus den vergangenen vier Rennen genügt den Ansprüchen von Sebastian Vettel natürlich nicht. Bei seinem Heim-Grand-Prix am Nürburgring möchte der Deutsche wieder weiter vorne landen. Dafür ist wohl auch schon im Qualifying eine Steigerung notwendig, um sich schon vor dem Rennstart eine gute Ausgangsposition zu sichern.

Im Moment ist Vettel der einzige Deutsche im Formel 1-Zirkus. Ein Umstand, der sich vielleicht schon bald ändern könnte. Mit Mick Schumacher steht ein weiterer Deutscher auf dem Sprung in die Königsdisziplin des Motorsports. Freilich würde Schumacher, alleine schon aufgrund seines Namens, in sehr große Fußstapfen treten. In der Formel 2 beweist Schumacher sein Können bereits auf hohem Niveau. Er führt deren Gesamtwertung souverän an.

Nico Hülkenberg war in der laufenden Saison bekanntlich nur einmal am Start, holte dabei aber beachtliche sechs Punkte. Somit liegt er in der Gesamtwertung nur elf Punkte hinter Sebastian Vettel.

Zu den Favoriten auf den Rennsieg zählen natürlich die Mercedes-Piloten Lewis Hamilton und Valtteri Bottas, aber auch der Niederländer Max Verstappen. Für eine Überraschung am Podest könnte womöglich auch Sergio Perez gut sein. Der Mexikaner holte zuletzt gute Resultate für sein Team und wurde in Russland beachtlicher Vierter.

Blickt man noch ein Stück weiter in die Zukunft, so könnten womöglich auch Lirim Zendeli und David Beckmann als zukünftige deutsche Motorsporthoffnungen gesehen werden. Beide sind aktuell im Team Trident in der Formel 3 aktiv und bringen dort ansehnliche Leistungen. Hinzu kommt, dass sowohl Beckmann als auch Zendeli gerade einmal 20 Jahre alt sind und noch Entwicklungspotenzial als Fahrer haben.In dieser Klasse gibt es auch noch eine enorme Spannung im Kampf um den Titel für die restliche Saison, da das Spitzenfeld sehr eng beisammen liegt.

In der Formel 1 neigt sich die Saison dem Ende zu. Nach dem Grand Prix am Nürburgring warten nur mehr drei Rennen. Einmal in Portugal, einmal in Italien und zum Abschluss geht es in die Vereinigten Arabischen Emirate. Eine Entscheidung über den Titel kann frühestens in Portugal fallen. Mit einem Sieg am Nürburgring könnte Lewis Hamilton aber einen beträchtlichen Schritt in Richtung seines nächsten Triumphes machen.