Formel 1

Grand Prix in Katar: Hamilton wieder auf der Überholspur?

November 19, 2021

In Interlagos meldete sich Lewis Hamilton in beeindruckender Manier im WM-Titelkampf mit Max Verstappen zurück. Sein größter Trumpf: ein neuer Motor.

Der 101. Grand-Prix-Sieg von Lewis Hamilton war beeindruckend. Disqualifikation, Strafversetzung, Aufholjagd – es war ein irres Wochenende in Brasilien für den siebenfachen Weltmeister – und doch holte der die volle Punkteanzahl. „Über dieses Rennen wird man zu Recht noch viele Jahre sprechen“, war sich Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff sicher. Zwar sind es weiterhin 14 Punkte, die Hamilton auf seinen Widersacher Max Verstappen aufzuholen hat, und doch scheint der Engländer nun wieder auf der Überholspur. Nicht zuletzt aufgrund des neuen Mercedes-Motors.

Ein Meisterwerk von Mercedes

Gerade die Höchstgeschwindigkeit des neuen Mercedes-Motors treibt dem Red-Bull-Team die Sorgenfalten ins Gesicht. „Wir müssen verstehen, woher ihr Speed auf den Geraden kommt. Das ist nicht normal“, sagt Teamchef Christian Horner. Auch Berater Helmut Marko gibt zu: „Mercedes ist ein Meisterwerk gelungen, so eine Rakete in dieser Phase herbeizuzaubern.“ Von Platz zehn raste Hamilton mit dem neuen, leistungsstarken Motor zum Sieg. Auf der Start-Ziel-Gerade war der 36-Jährige knapp 20 km/h schneller als Verstappen im Red Bull.

„Vielleicht das beste meiner gesamten Karriere“

Hamilton sagte nach dem Rennen nur, er freue sich über eines der „besten Wochenenden, vielleicht das beste meiner gesamten Karriere“ auf die Premiere in Katar. Im Wüstenstaat findet am Sonntag nahe der Hauptstadt Doha erstmals ein Formel-1-Rennen statt. Das Ersatzrennen für den Grand Prix von Australien findet am Losail International Circuit statt. Bisher war er nur Schauplatz für Motorrad-WM-Läufe. 2004 eröffnet, bietet die Strecke 16 Kurven und eine Länge von 5,380 Kilometer. Teil des Zirkus: Eine Gerade mit einer Länge von knapp einem Kilometer – wie gemacht für den neuen Mercedes. Auch übernächste Woche steht im Übrigen eine Premiere am Programm, wenn der Formel-1-Tross ins saudi-arabische Dschidda weiterzieht. Das letzte Rennen der Saison findet schließlich in Abu Dhabi statt. Es spricht viel dafür, dass sich der Titelkampf zwischen Hamilton und Verstappen erst dort, beim großen Saisonfinale, entscheidet.