NBA

NBA-Finals: Celtics fordern Warriors

Juni 1, 2022

Werden die Celtics mit dem ersten Titel nach 2008 zum Rekord-Champion oder holen die favorisierten Warriors zum siebenten Mal die Larry O’Brien Championship Trophy?

Nach zwei Jahren Pause sind die Golden State Warriors zurück in den NBA Finals. Und peilen den ersten Titel seit 2018 an. Gegner sind die Boston Celtics, die zuletzt vor zwölf Jahren die Finals erreichte, 2008 den letzten großen Titel gewinnen konnte. Für die Celtics geht es nicht nur um das Ende einer langen Leidenszeit, sondern auch um den 18 Titelgewinn und den Titel „Rekord-Champion der NBA“.

Mit dabei ist bei den Celtics auch ein Deutscher. Daniel Theis steht als erst dritter deutscher NBA-Profi in den Finals. Ob er zum Einsatz kommen wird, ist jedoch fraglich. Bislang spielte er in den Playoffs keine große Rolle.

Der Weg in die Finalserie

Während sich die Warriors auf dem Weg in die Finals dreimal recht deutlich durchsetzen konnten – 4:1 gegen die Nuggets, 4:2 gegen die Grizzlies und zuletzt wieder 4:1 gegen die Mavericks – mühten sich die Celtics.

Gab es zum Auftakt in die Playoffs noch einen 4:0-Sweep über die Nets, musste man danach zweimal ins entscheidende siebente Spiel. In den Conference Semifinals wurde Vorjahres-Titelträger Milwaukee niedergerungen. Und das, obwohl die Bucks in der Serie zweimal in Führung gingen, die Celtics zweimal ausgleichen mussten, um dann im entscheidenden Spiel deutlich mit 109:81 zu siegen.

Das allesentscheidende siebente Spiel in den Conference Finals hingegen war extrem eng. Am Ende siegten die Celtics mit 100:94. Obwohl man in den letzten 4:28 Minuten ohne ein einziges Field Goal blieb und einen 0:11-Lauf kassierte.

Für die Celtics war der Weg in die Finalserie zudem ein unglaubliches Comeback. Noch Anfang Januar standen sie bei 18-21. Und nun in den Finals.

Die Quoten

Die Celtics waren vor der Saison nicht als einer der Favoriten um den Titel gehandelt worden. Die Warriors schon eher. Als die heißesten Kandidaten galten vor Saisonstart die Nets, die Lakers und die Bucks. Mit den Nets und den Bucks konnten die Celtic zwei davon in den Playoffs schlagen.

Nach der Regular Season waren die Celtics dann der heißeste Titelanwärter. Vor den Finals sehen die Buchmacher die Warriors vorne. Bei einem Warriors-Titel gibt es den 1,63-fachen Einsatz, für einen Celtics-Erfolg den 235-fachen.

Die Termine

  1. Spiel: 3.6., 3 Uhr
    2. Spiel: 6.6., 2 Uhr
    3. Spiel: 9.6., 3 Uhr
    4. Spiel: 11.6., 3 Uhr
    5. Spiel: 14.6., 3 Uhr
    6. Spiel: 17.6., 3 Uhr
    7. Spiel: 20.6., 2 Uhr