ATPTennis

Aufschlag im Urlaubsparadies des US-Bundesstaates Florida – Milos Raonic und weitere Topspieler starten das neue Tennisjahr in Delray Beach

Januar 2, 2021Januar 4th, 2021

Eigentlich sollte das ATP-250er in Delray Beach wie gewohnt im Februar stattfinden, doch aufgrund zahlreicher Verschiebungen entschied sich die ATP das Turnier vor den Australian Open anzusetzen. Andy Murray musste kurzfristig absagen, doch mit Milos Raonic und John Isner sind andere Topspieler am Start.

Tennis-Action, wo andere Urlaub machen

Delray Beach – ein charmantes Städtchen an der Ostküste Floridas, zwischen Fort Lauderdale und West Palm Beach. Sie wurde 2012 von USA Today als unterhaltsamste Kleinstadt in den USA ausgezeichnet. Einmal in Palm Beach County angekommen, fühlt man sich wie im Urlaubsparadies. Anfang Jänner hat es um die 20 bis 25 Grad, die Sonne scheint, die Strände scheinen endlos. Wo andere Margaritas schlürfen, Windsurfen oder sich den ersten Sonnenbrand des Jahres holen, startet die ATP-Tour in das Jahr 2021. Aufgrund der wenigen Möglichkeiten sich auf die Australian Open vorzubereiten, kommen auch bekannte Spieler für die ersten Wettkampfspiele nach Florida.

Am südöstlichen Ende der USA führen Milos Raonic, ehemaliger Dritter der Weltrangliste, Christian Garin und der Amerikaner John Isner das Feld an. Der Titelverteidiger Reilly Opelka, der ebenfalls aus den USA kommt, ist auch mit von der Partie. Weitere Weltklasse-Spieler wie Kei Nishikori oder Andy Murray, der mit einer Wildcard dazu gestoßen wäre, wollten das Teilnehmerfeld abrunden, musste aber kurzfristig absagen. Mit Reilly Opelka (2020), Frances Tiafoe (2018) und Sam Querrey (2017) sind auch drei ehemalige Turniersieger am Start. Aus deutscher Sicht ist Dominik Koepfer direkt im Hauptfeld dabei.

ATP-250 auch in Antalya

Neben Delray findet auch in Antalya ein ATP-250-Turnier in der zweiten Jänner-Woche statt. Topfavorit in der Türkei ist Matteo Berrettini, aktuell die Nummer zehn der Welt. Weitere Teilnehmer sind etwa David Goffin, Fabio Fognini, Alex de Minaur und Boan Coric. Spieler wie Benoit Paire, Jannik Sinner und Alexander Bublik sogen für den nötigen Unterhaltungsfaktor. Jan-Lennard Struff hält die deutsche Flagge hoch.

Eigentlich sollte das Turnier in Antalya auf Rasen stattfinden, denn der anfangs geplante Termin wäre erst im Juni und hätte eine ideale Vorbereitung für Wimbledon darstellen sollen. Nun spielen die Athleten auf Hartplatz, da bereits am 8. Februar die Australian Open warten. Die Qualifikation für das Grand-Slam-Turnier in Down Under findet von 10. bis 13. Jänner in Doha statt. Nur wenige Tage später müssen die Teilnehmer nach Australien reisen, denn es wartet eine zweiwöchige Quarantäne, bevor es vom 31. Jänner bis 6. Februar kleine Vorbereitungsturniere in Melbourne geben soll.