Uncategorized

Die Wetttipps zum Wochenende: Ligue 1, LaLiga und Eredivisie

März 29, 2022

Die Länderspielpause ist vorbei, am kommenden Wochenende startet der Liga-Alltag wieder. Dazu haben wir drei Wetttipps für euch zusammengetragen.

Klare Vorzeichen in der Ligue 1?

Am Samstag (21:00 Uhr) trifft AS Saint-Étienne zuhause im Stade Geoffroy-Guichard auf Olympique Marseille. Auf den ersten Blick schauen die Vorzeichen klar aus: Marseille belegt hinter Paris Saint-Germain Tabellenplatz zwei, während Saint-Etienne am Tabellenende (Platz 18) rangiert. Zudem konnte Olympique die letzten vier Pflichtspiele für sich entscheiden. Saint-Étienne weist jedoch ebenfalls keine schlechte Bilanz auf: In den letzten sieben Ligaspielen gab es nur eine Niederlage (1:3 gegen PSG). Zudem ist der Klub aus dem Südosten Frankreichs seit mittlerweile vier Heimspielen ungeschlagen. OM hingegen kassierte in den letzten acht Ligapartien immer mindestens einen Gegentreffer.

Saint-Étienne (3.65) Unentschieden (3.45) Marseille (2.05)
Beide Teams treffen (1.81)

Top-Spiel in LaLiga

Zu einer hochklassigen Partie kommt es am Sonntag (21:00 Uhr) in Spanien. Der Drittplatzierte FC Barcelona empfängt den Tabellenzweiten FC Sevilla im Camp Nou. In der etwas besseren Form befinden sich die Katalanen. In der Liga ist man nun schon seit 13 Spielen ohne Niederlage, in den letzten fünf Spielen jubelte man jeweils über drei Punkte. Mit dem 4:0-Auswärtssieg gegen Real Madrid konnte man zudem ein großes Ausrufezeichen setzen. Anders schaut die Formkurve bei den Andalusiern aus: Mitte März schied man gegen West Ham in der Europa League aus. In der Liga ist man zwar seit Ende November ungeschlagen, die letzten neun Begegnungen endeten jedoch sieben Mal in einem Unentschieden. Zudem wartet das Team von Julen Lopetegui nun schon seit acht Pflichtspielen auf einen Auswärtssieg. So könnte Pierre-Emerick Aubameyang zu einer Gefahr für die Sevilla-Hintermannschaft werden. Der Gabuner ist aktuell in Top-Form und schießt im Durchschnitt ein Tor pro Spiel in LaLiga.

FC Barcelona (1.48) Unentschieden (4.60) Sevilla (7.00)
Pierre-Emerick Aubameyang erzielt ein Tor (2.20)

Vierter gegen Zweiter in der Eredivisie

Vierter gegen Zweiter, so lauten die Vorzeichen vor der Begegnung zwischen Twente (4.) und PSV Eindhoven (2.) am Samstag (18:45 Uhr). Beide Teams sind gut in Form: Twente holte aus den letzten vier Spielen in der Liga vier Siege. PSV ging in den letzten sechs Eredivisie-Partien als Gewinner vom Platz. Die beiden Sturmreihen haben ihr Visier also gut eingestellt. Vor allem der PSV-Angriff überzeugt mit Treffern en masse. Im Durchschnitt erzielt das Team von Roger Schmidt in der Liga rund 2,5 Tore pro Spiel. Twente steht bei rund 1,5 Treffern/Partie. Ob das kommende Duell ebenfalls so torreich wie die letzte Begegnung über die Bühne geht? Vergangenen Oktober konnte PSV über einen 5:2-Heimsieg jubeln.

FC Twente (4.90) Unentschieden (3.45) PSV Eindhoven (1.80)
Gesamttore über 2.5 (1.77)